Sie befinden sich hier:

Weltweites Networking

Über 70.000 Studierende, Vertreter von 550 Unternehmen und 1.700 Hochschulen in 36 Ländern wirken gemeinsam bei Enactus und bilden ein weltweites Netzwerk. Wie in der Wirtschaft sind wir davon überzeugt, dass Wettbewerb Kreativität fördert und Ergebnisse belohnt. Deshalb treffen sich einmal im Jahr die Vertreter aller Enactus-Teams weltweit zum Enactus World Cup.

Aber auch darüber hinaus bleibt Enactus international in Verbindung. Die gemeinsame Idee, die gemeinsame Arbeit und die gemeinsame Erfahrung verbinden die Mitglieder von Enactus auf der ganzen Welt. Erfahren Sie mehr über Enactus Worldwide: enactus.org

Projekte auf der ganzen Welt

Das Enactus Prinzip wirkt überall: Menschen unternehmerische Methoden an die Hand zu geben, um sie in die Lage zu versetzen, ihre Lebenssituation nachhaltig selbständig zu verbessern. Social Start-Ups aufbauen, um langfristig und unter Berücksichtigung ökologischer und ökonomische Aspekte zu helfen. Dafür gibt es zahlreiche Beispiele auf der ganzen Welt. In den USA, im „Spring-Back“-Projekt, wo Enactus das Recycling von 9.600 Matratzen vorantreibt und so Vollzeitarbeitsplätze für acht ehemalige Obdachlose und Strafgefangene schafft, in Indonesien, wo mithilfe von Aquaponik-Systemen Mangelernährung bekämpfen oder in Deutschland, wo Flüchtlingen durch Portemonnaies bei der Integration unterstützt werden, psychisch kranke Menschen eigenständig durch Pfand werden oder Obdachlosen durch Stadttouren eine Perspektive geschaffen wird. Das Wirken von Enactus-Projekten kennt keine Grenzen.