Sie befinden sich hier:

So funktioniert Enactus

Enactus verbindet!

In 36 verschiedenen Ländern sind 72.000 Studierende Teil von Enactus. Sie bilden somit die Gemeinschaft einer sozialunternehmerischen Organisation mit dem Ziel, die Welt durch unternehmerisches Handeln im Kleinen nachhaltig zu verbessern.

Die politisch neutrale Non-Profit-Organisation wird weltweit von über 550 Unternehmen unterstützt und ist damit das größte Netzwerk seiner Art.

Was steckt genau hinter dem Namen „Enactus“?

Enactus verbindet drei wichtige Prinzipien:
entrepreneurial – Das Engagement der Studierenden wird von einem unternehmerischen Geist geleitet.
action – Enactus handelt aktiv mit dem Ziel, die Welt positiv zu verändern.
us – Die weltweit tätige Organisation stützt sich auf die Zusammenarbeit zwischen Studierenden der zahlreichen Enactus Teams, unterstützenden Unternehmen sowie hilfsbedürftigen Menschen.

Wie entstehen Enactus Projekte auf der ganzen Welt?

Zu Beginn werden Missstände oder Problemsituationen identifiziert und analysiert. Die Studenten stellen sich also die Frage, wie man einer bestimmten Zielgruppe mit gewissen Bedürfnissen durch innovative Lösungen helfen kann.

Mit einem unternehmerischen Modell wird dann das Konzept der „Hilfe zur Selbsthilfe“ verwirklicht, um nachhaltig für bessere Lebensumstände sorgen zu können.

Dabei ist kein Enactus Projektteam auf sich alleine gestellt. Programmkoordinatoren von Enactus Germany, sowie Business Advisor aus der Wirtschaft und University Advisor der jeweiligen Hochschulen unterstützen die Teams bei jeglichen Fragen und stellen ihr Fachwissen zur Verfügung. Mit deren Hilfe, sowie der Motivation und dem Engagement jedes einzelnen Studierenden der Enactus Teams wird dann aus einer Projektidee ein echter Mehrwert für die Gesellschaft!

Hautnah: Enactus Germany

In ganz Deutschland haben sich Teams zusammengefunden, um ihre Vision einer besseren Welt mithilfe von Enactus zu realisieren.

In 37 Hochschulen engagieren sich mehr als 1.700 Studierende, sodass sich das Enactus Netzwerk über ganz Deutschland spannt.
Und seit dem Sommersemester 2018 gibt es Enactus nun auch an der Uni Tübingen!