Generationenkontakt. ...hilft Menschen im Alter







Enactus KIT: Generationenkontakt

Generationenkontakt hilft Menschen im Alter, einen möglichst uneingeschränkten Alltag weiterleben zu können. Studenten von lokalen Hochschulen kümmern sich dabei um eine(n) Senior/in und übernehmen kleine Aufgaben.

Zur Projekthomepage

Die Grundidee unseres Projektes Generationenkontakt ist der Wunsch einen Kontakt zwischen der älteren und der jüngeren Generation zu ermöglichen. Auf der einen Seite gibt es in Karlsruhe viele Senioren, denen es zunehmend schwer fällt ihren Alltag wie gewohnt zu bewältigen, teilweise gibt es in ihrer Umgebung keine Menschen, die sie unterstützen können. Außerdem würden die Senioren gerne ihre Lebenserfahrung weitergeben und sich mit jüngeren Menschen austauschen. Auf der anderen Seite gibt es in Karlsruhe zahlreiche Studenten, die etwas dazu verdienen möchten. Sie wünschen sich einen Nebenjob bei dem sie die monatliche Stundenanzahl  beliebig festlegen und bei dem sie mit älteren Menschen in Kontakt treten können.

Generationenkontakt wurde im November 2013 gegründet, da eine Dame aus dem Enactus-Projekt Wollwerk uns darauf aufmerksam gemacht hat, dass es in Karlsruhe einen großen Bedarf an einer Aufgabenvermittlung zwischen den Generationen gibt. Der Kontakt zwischen Studenten und Senioren wird über die Vermittlungsplattform geregelt. Die Vermittlung soll so funktionieren, dass die Senioren per Telefon anrufen, wenn sie Aufgaben haben, die sie nicht mehr oder nicht allein bewerkstelligen können. Dann wird diese Anfrage per App oder E-Mail an einen der Studenten vermittelt, die bei uns angemeldet sind. Bei den Aufgaben kann es sich um Dinge handeln wie Rasen mähen, Einkaufen gehen oder im Haushalt helfen. Der Student bekommt dafür einen festgelegten Stundenlohn.

Durch die Zusammenarbeit und den sozialen Austausch profitieren beide Seiten voneinander. Das Projekt schafft bezahlbare Hilfe für Senioren und flexible Nebenjobs für Studenten. Den Senioren  wird der Erhalt ihrer Selbstständigkeit ermöglicht, das Projekt befähigt sie trotz ihres Alters größere Veränderungen umzusetzen, wie zum Beispiel die Neugestaltung ihres Gartens. Die Studenten gewinnen Zusatzqualifikationen durch den Kontakt und bekommen Lebenserfahrung der Senioren vermittelt.

Bei Interesse an einer Mitarbeit, kann man sich über die Projekthomepage bewerben.


Unsere Medienpartner

Unsere Medienpartner