Cup2Grow. Trink mit!



Enactus Münster: Cup2Grow

Täglich landen circa 18 Mio. Coffee-to-go-Becher in deutschen Mülleimern. Diese sind nicht recycelbar und schädigen unsere Umwelt. Wir gehen dieses Problem an: Durch die Umstellung auf CO₂ neutrale Becher schützen wir die Umwelt uns sensibilisieren unsere Mitmenschen für die Müllproblematik.

Für viele Menschen beginnt der Tag bereits früh am Morgen mit einer heißen Tasse Kaffee. Oftmals bleibt leider keine Zeit diese zu Hause zu genießen, weshalb Viele auf die Variante des „Coffee to go“ zurückgreifen. Laut einer Studie nutzen inzwischen knapp 80 Prozent der 18- bis 35-Jährigen Kaffeekonsumenten regelmäßig diese Möglichkeit. Die Studie macht auf eine wichtige Entwicklung der letzten Jahre aufmerksam, denn im Alltag vieler Menschen nimmt Zeitman- agement eine zunehmend wichtigere Rolle ein. Nach einmaligem Gebrauch landen dadurch zahlreiche Kaffeebecher im Müll. Diese Tatsache steht im Konflikt zu dem immer größer werdenden Umweltbewusstsein der Gesellschaft. Den meisten Konsumenten ist allerdings nicht bewusst, wie umweltschädlich die täglich genutzten Becher wirklich sind.

Herkömmliche Kaffeebecher sind aufgrund einer Plastikbeschichtung auf der Innenseite nicht recyclebar. Stattdessen müssen sie nach ihrer Entsorgung ver- brannt werden. Sowohl der Betrieb der genutzten Verbrennungsanlagen als auch die Verbrennung selbst, verursachen den Ausstoß großer Mengen Schadstoffe und CO2 in die Atmosphäre. Bei einem jährlichen Verbrauch von 6,5 Mrd. Kaffeebechern allein in Deutschland wird „Coffee to go“ somit zu einem Treiber des weltweiten Klimawandels. Hier wollen wir ansetzen, um gemeinsam einen Schritt in die richtige Richtung zu machen.
Die Probleme können durch die Umstellung auf recycelbare Becher eingeschränkt werden. Derartige Becher müssen nicht neu erfunden werden, sondern es gibt sie schon. Sie sind von innen mit dem Bio-Kunststoff Polymilchsäure (PLA) beschichtet. Die Beschichtung trägt damit zur Schonung fossiler Brennstoffe bei. Kaffeebechern aus PLA mangelt es bisher jedoch noch an Bekanntheit. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht die recycelbaren Becher, mit der Unterstützung von Kooperationspartnern in Münster und Umgebung zu verbreiten. Gleichzeitig möchten wir damit die Verbraucher für das Umweltproblem sensibilisieren und die Verwendung herkömmlicher, umweltschädlicher Alternativen minimieren.

Die Deckel der Kaffeebecher bestehen ebenfalls aus PLA und werden durch einen Kristallisierungsvorgang noch hitzebeständiger für den Kaffee. Recycelbare Becher können für alle Heiß- und Kaltgetränke verwendet werden und sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Des Weiteren besteht die Möglichkeit die Becher ab einer Menge von 25.000 Stück individuell bedrucken zu lassen.

Um unser Ziel zu erreichen suchen wir Partner, die dazu bereit sind, ihren Kaffee in den beschriebenen, recycelbaren Bechern auszuschenken. Dabei rechnen wir mit Mehrkosten von wenigen Cent pro Becher. Der Beitrag bleibt daher, unter Betrachtung des potenziellen Nutzens für Umwelt und unsere Partner, vergleichsweise gering.

Möchten Sie mehr über unsere nächsten Schritte und Aktivitäten erfahren? Dann folgen Sie uns bei Facebook, Twitter oder Instagram.

Zur Enactus Münster Webseite


Unsere Medienpartner

Unsere Medienpartner