2ndPage. The social side of recycling.






Enactus Lüneburg: 2ndPage

2ndPage ist ein Inklusionsprojekt, welches nicht nur Menschen mit Behinderung eine sinnvolle Beschäftigung bietet, sondern gleichzeitig für die Nutzung wertvoller Ressourcen sensibilisiert.

Die Projektidee

In Deutschland werden jährlich etwa 236 Kilogramm Papier pro Person verbraucht. „Verbraucht“ bedeutet jedoch nicht zwingend „wertlos“. Auf dieser Einstellung beruht das Projekt 2ndPage. Warum landen tagtäglich viele Seiten von Fehldrucken in den Altpapiertonnen von Unternehmen, Copy Shops und Co? Diese Frage stellte sich Enactus Lüneburg und rief das Projekt 2ndPage ins Leben. Im Rahmen des Projektes wird einseitig bedruckten Fehldrucken in Form eines Upcycling-Notizbuch eine zweite Chance gegeben und somit das Potenzial scheinbar verbrauchter Ressourcen genutzt.

Die Zielsetzung

2ndPage hilft  Menschen mit Behinderung, ihren Lebensstandard zu verbessern. Darüber hinaus soll die Gesellschaft für die Nutzung wertvoller Ressourcen sensibilisiert werden.

Projektbeschreibung

An verschiedenen Sammelstellen auf dem Campus der Leuphana Universität Lüneburg, wie z.B. dem Rechenzentrum und der Bibliothek, werden anfallende Fehldrucke gesammelt und anschließend in den Elbe-Werkstätten, einer Behindertenwerkstatt in Hamburg, zu Notizbüchern verarbeitet. Dabei werden die Fehldrucke mit der ungenutzten Rückseite nach oben zugeschnitten und anschließend geleimt. Die dadurch entstandenen Upcycling-Notizbücher werden gewinnbringend zum Stückpreis von 3€ verkauft, wobei der Erlös vollständig den Mitarbeitern der Einrichtung zu Gute kommt.

Seit dem Start des Projekts im Februar 2013 wurden bisher neun 2ndPage-Auflagen produziert [Stand August 2014]. Die Auflagen wurden dabei nicht nur über drei feste Vertriebspartner am Campus  der Universität, sondern auch an Unternehmen oder Konferenz-Veranstalter verkauft.

Dank der zunehmenden Medienpräsenz von 2ndPage steigen die Anfragen nach Unternehmensauflagen. Der besondere Aspekt hierbei ist, dass Unternehmen intern anfallendes Papier selbst sammeln und zu eigenen 2ndPage-Auflagen fertigen lassen können. Dabei werden natürlich auch Design betreffende Wünsche berücksichtigt.

Für die Zukunft plant das Team, den Fokus auf die Dachmarke „2nd“ zu verschieben und die Produktlinie zu erweitern. In diesem Sinne wurde bereits im Juli 2014 die erste Auflage eines neuen Produktes, 2ndNotes, ins Sortiment aufgenommen.

Mehr Informationen über das Projekt 2ndPage gibt es auf www.2nd-page.de

Das Enactus-Team

Bei Enactus Lüneburg engagieren sich rund 40 Studierende verschiedener Studiengänge. Neben 2ndPage engagiert sich das Team in Lüneburg noch in den Projekten Tafelstellwerk, Möbelheim, Babadi und einem Projekt mit dem Mehrgenerationenhaus. Mehr Infos zum Team und den Projekten finden sich unter www.lueneburg.enactus.de


Unsere Medienpartner

Unsere Medienpartner